Indien

Das Handelsvolumen von Indien und Deutschland hat sich in den letzten 10 Jahren mehr als verdreifacht. Im Jahr 2017 betrug es rund 19 Milliarden Euro. Indien ist damit der viertgrößte deutsche Handelspartner im asiatisch-pazifischen Raum und Deutschland ist der wichtigste Wirtschaftspartner Indiens in der EU. Die Handelsbeziehungen von Indien und Deutschland sind sehr vielseitig. Sie reichen von der Automobilindustrie bis hin zu medizinischen Geräten. Deutsche Unternehmen sind wichtige Partner etwa beim Ausbau von Verkehrsnetzen, Energiesystemen, der Ladeinfrastruktur von Elektrofahrzeugen und der Erhöhung der Maschinen- und Datensicherheit. In zukunftsorientierten Bereichen wie Industrie 4.0 stimmen sich deutsche und indische Experten regelmäßig über technische und regulatorische Rahmenbedingungen ab.

 

Politische Partner des BMWi sind das indische Ministerium für Verbraucherangelegenheiten, Ernährung und Versorgung der Bevölkerung (MoCAF & PD), das indische Handels- und Industrieministerium (MoCI), das Ministerium für Elektronik- und Informationstechnologie (MeitY), das Ministerium für Straßentransport und Autobahnen (MoRTH), das Ministerium für Energie (MoP) und das Ministerium für Schwerindustrie und staatliche Unternehmen (MoHI & PE).

Nachrichten

The event ‘Drive Forward Together’ was organised on 17 June 2019 in New Delhi by GIZ – the German Agency for International Cooperation – in collaboration with the German Embassy and the German Association of the Automotive Industry (VDA). The event witnessed participation from around 80 government and industry representatives, who discussed the road ahead for Indo-German cooperation in the automotive sector.

Indien ist eines der weltweit führenden Herstellerländer für Fahrzeuge. Es verfügt über umfangreiche Fähigkeiten im Design, der Entwicklung und der Fertigung von Fahrzeugen aller Art. Als sechstgrößte Automobilindustrie der Welt produziert Indien rund 24 Millionen Fahrzeuge im Jahr, von denen 3,6 Millionen Fahrzeuge exportiert warden.

Termine

Aktuell sind keine Termine vorhanden.

Kontakt

Länderkomponente Indien
Globalprojekt Qualitätsinfrastruktur (GPQI)

 

Deutsche Gesellschaft für
Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH
B5/2, 4th Floor, Safdarjung Enclave,
New Delhi 110029, INDIA

 

Telefon: +91 11 49495353
E-Mail: india@gpqi.org

Dokumente

ORF Issue Brief No. 245 "Quality rules in India: Trade, technical regulations and consumer protection" by Philip Grinsted, Alok Kesari and Khushwant Singh, team members of the Global Project Quality Infrastructure (GPQI) India.

Weiterlesen …

Voice-over presentation on the regulatory approach and the role of market surveillance in the European Union by Hans-Georg Niedermeyer, Director of the Central Authority of the German Federal States for Safety (ZLS).

Weiterlesen …

Factsheets

Quality Infrastructure (QI) describes the system that ensures that user quality expectations and regulatory requirements are met. Well-functioning and internationally coherent national quality infrastructures are important in a world of global value chains. They reduce time, costs, and business uncertainty for firms.

Weiterlesen …

Studien

Automotive and Component Trade with India: Insights on standards, homologation and imports

Weiterlesen …

Making Safe Machines a Standard in India: Insights and Recommendations from Comparing Regulations in India and Germany

Weiterlesen …

Top